Aktuelles

Von der Idee zum Buch

Nach etwa zwei Jahren ist es nun also (fast) soweit. Wir haben hier einmal den Werdegang niedergeschrieben:

Am Anfang war da eine Idee - und dann kam Hugo

2020

Im letzten Jahr habe ich angefangen, einiges von dem, was Micha nach Feierabend zu erzählen hat, in ein Notizbuch zu schreiben. Irgendwann schreiben wir mal ein Buch...

Irgendwann ist JETZT! Ich fang einfach mal an. 

Es wäre doch lustig, das Ganze auch aus Sicht der Hunde aufzuschreiben. Hugo, erzähl doch mal! Wie war das, als plötzlich der Micha vor deiner Tür stand?

Hugo ist mal wieder ganz aus dem Häuschen, als es klingelt. Noch weiß er ja nicht, dass seine Menschen - Margot und Manfred Meyer- einen mobilen Hundetrainer zu Hilfe gerufen haben...

Nun kommt die Geschichte von Jaqueline und Theo mit deren Hündin Sissy dazu. Und auch Frau Kaiser ruft an...

"Wann und wie soll die Geschichte enden?"        "Ich habe eine Idee- aber, ehrlich gesagt, nicht die leiseste Ahnung." 

Neben dem beruflichen Alltag gibt es ja auch noch das Privatleben, die Familie und die eigenen Hunde. Darüber zu schreiben, ohne wirklich etwas preiszugeben ist nicht so einfach, wie gedacht.

Dann kam - Ihr wisst schon, was.

Lockdown - und trotzdem kaum Zeit für die Schreiberei. Ok, die Videos für unsere Kunden zu drehen, macht aber eine Menge Spaß. 

Gemeinsam Videos drehen und gemeinsam schreiben - das läuft prima.                        Da wir natürlich nicht biografisch schreiben, haben wir alle Freiheiten. Das ein oder andere Original allerdings KANN man nur so beschreiben, wie es tatsächlich ist.

Unsere Mission, die Aufklärung über die sogenannten "Listenhunde", darf im Buch natürlich auch nicht unerwähnt bleiben.

Unsere erste Testleserin, die liebe Elke Eupen, fühlt sich bestens unterhalten, hat aber auch Kritikpunkte. Danke dafür!!! Das war so wichtig!

Lesen vor ausgewähltem Publikum! Danke für euer Feedback!!!

Es gibt lustige Kapitel und solche, die sehr nachdenklich stimmen. Letztere gehen nicht so leicht von der Hand - sind uns aber ebenso wichtig. Weil auch diese Geschichten Teil unseres Alltags sind.

Schreiben, lesen, überarbeiten

Hugo macht Fortschritte. Seine Menschen auch. Dieses Team ist uns richtig ans Herz gewachsen und wird uns mit Sicherheit auch in einer eventuellen Fortsetzung begegnen.

2021

Ein Kapitel verselbständigt sich. Und der Verlauf ist besser, als die ursprüngliche Idee. Manche Figuren in unserer Erzählung entwickeln sich erst beim Schreiben. Wie von allein...

Den eigenen Text laut zu lesen, war eine sehr gute Idee. Wortwiederholungen und kryptische Sätze haben so keine Chance. Nimmt man das Ganze dann noch auf, kann man es sogar als Hörprobe verschicken. An Menschen, die man gerne als Testleser hätte, die aber keine Zeit zum Lesen haben :)

Dank Sylvia Englerts Autoren Handbuch haben wir noch einige kleine aber effektive Änderungen vorgenommen. Agentur oder Verlag? Wem bieten wir unser Manuskript an? 

Nochmals lesen vor ausgewählten Zuhörern. Was macht man eigentlich gegen Lampenfieber???

Entscheidungen

Es braucht so viel Zeit für Recherche...und dann haben einige Kapitel noch keine vernünftige Überschrift...ganz zu schweigen vom letzten Kapitel. Damit haben wir noch gar nicht angefangen.

Die Entscheidung steht fest: Selfpublishing. Wen wir mit dem Druck beauftragen, steht nun auch endgültig fest.

Endlich!!! Das letzte Kapitel ist fertig. Somit ist auch die endgültige Entscheidung für eine oder sogar mehrere Fortsetzungen gefallen.

Wie bitte?! Man kann mit Word kein Buch schreiben?! Klar kann man! Ich muss nur noch herausfinden, wie ich den Text entsprechend "in Form" bringe...

 

Die Schreiberei ruht...und alles andere irgendwie auch. Unsere Frau Baronin Lilly hat uns verlassen.

2022

An guten Tag ärgere ich mich weiterhin mit Word herum...und stoße auf ein Tutorial! Na also, geht doch!!!

Jetzt braucht das "Werk" nur noch eine ISBN und ein gutes Cover.

Das Cover ist fertig!!! Paul (Instagram@paulmybuddy) ziert unsere Titelseite, Micha und Lilly sind der Blickfang der Rückseite. Entworfen wurde der Umschlag von Nadine Miluschew (Bleistift-Weib), die das ganz wundervoll gemacht hat.

 

 

 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.