Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweis

Für die IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur (im Folgenden IONOS), hat der Schutz Ihrer persönlichen Informationen oberste Priorität. Selbstverständlich halten wir die relevanten Datenschutzgesetze ein und möchten Sie mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen umfassend über den Umgang mit Ihren Daten aufklären.

Ihre Daten zur Erfüllung Ihres Auftrags
Wenn Sie ein Produkt bei uns bestellen, fragen wir immer nur so viele Informationen ab, wie wir zur Erfüllung Ihres Auftrags oder zu Abrechnungszwecken zwingend benötigen. In den meisten Fällen beschränken sich diese Informationen auf Namen, Anschrift, Kontaktdaten und Bankverbindung.

1. Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten

Verantwortliche gem. Art. 4 Abs. 7 EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:
IONOS SE Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur

Fragen zum Thema Datenschutz können Sie an unseren Datenschutzbeauftragten richten:

IONOS SE
Der Datenschutzbeauftragte
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur

oder per E-Mail an datenschutz@ionos.de

2. Ihre Rechte als Betroffener

Auskunftsrecht (Art. 15 Abs. 1 DSGVO)

Sie haben  das Recht, von uns über die Kategorien der gespeicherten Daten, den Zweck der Verarbeitung, die Empfänger, die geplante Speicherdauer sowie Ihre Recht informiert zu werden. Sofern Ihre personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen direkt erhoben werden, haben Sie das Recht, von uns über die Herkunft der Daten informiert zu werden.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer Daten, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns zu veranlassen. Die Daten werden unverzüglich gelöscht, wenn Sie dies wünschen. In bestimmten Fällen, können Ihre Daten allerdings nicht gelöscht werden. Dies ist der Fall, wenn diese für einen aktiven Vertrag noch benötigt werden. Zudem können die Daten nicht gelöscht werden, wenn gesetzliche Aufbewahrungsfristen oder gegensätzliche Interessen dem entgegenstehen. In diesem Fall kann jedoch eine Sperrung der Verarbeitung für andere Zwecke durchgeführt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO)

In folgenden Fällen können Sie sich bezüglich einer Einschränkung der Verarbeitung an uns wenden:

  • Sie haben die Richtigkeit von Daten bestritten und wir sollen diese in der Zwischenzeit, bis zur finalen Überprüfung, nicht weiterverwenden
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie möchten allerdings keine Löschung, sondern ziehen eine Einschränkung der Verarbeitung vor
  • Wir benötigen die Daten nicht mehr und würden diese löschen, Sie brauchen diese jedoch noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Sie haben einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt, der aber noch geprüft wird.

Bei einer Einschränkung achten wir darauf, dass die personenbezogenen Daten nicht von uns weiterverarbeitet oder verändert werden können. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und ggf. an Dritte zu übermitteln.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir aufgrund eines „Berechtigten Interesses“ (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) verarbeiten, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir weisen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nach, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Einer Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Um ihr Widerspruchsrecht geltend zu machen, müssen Sie einen Widerspruch gegenüber uns, als Verantwortlichem der Datenverarbeitung, erklären. Dies können Sie teilweise unmittelbar online (z.B. bei Cookies) oder im IONOS Control-Center (z.B. bzgl. der werblichen Kontaktaufnahme) tun. Gerne können Sie sich mit Ihren Datenschutzanliegen (bspw. Ihrem Widerspruch) auch direkt via datenschutz@ionos.de an die zuständigen Ansprechpartner wenden.

Widerrufsrecht (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, eine von Ihnen bereits erklärte Einwilligung (z.B. zur werblichen Kontaktaufnahme) mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Ihren Widerruf richten Sie bitte via datenschutz@ionos.de an uns.

Sofern Sie bereits Kunde sind, können Sie Ihren Widerruf auch eigenständig im Control Panel vornehmen.

Ihren Widerruf bzgl. einer Datenverarbeitung durch Cookies können Sie jederzeit hier erklären.

Möchten Sie eines Ihrer oben genannten Rechte ausüben, schreiben Sie uns gerne via datenschutz@ionos.de und wir kümmern uns unmittelbar um Ihr Anliegen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Sie haben zudem das Recht sich jederzeit mit einer Beschwerde an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Datenschutzfragen rund um unsere Produkte und unseren Webauftritt

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Rheinland-Pfalz (LfDI RLP)
Postfach 30 40
55020 Mainz
Deutschland

Datenschutzfragen rund um Telekommunikation

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI)
Husarenstraße 30
53117 Bonn
Deutschland
Auf den in der Cookieseite hinterlegten Cookie Banner verlinken.

3. Besuch unserer Website

Bei dem Besuch unserer Webseiten erheben wir auch personenbezogene Daten. Dies betrifft zum einen Daten, die wir erheben, sobald Sie bei uns etwas bestellen, aber auch solche Daten, die erhoben werden, wenn Sie unsere Webseiten oder unsere Profile in den sozialen Medien anschauen. Die Einzelheiten erläutern wir Ihnen im nachfolgenden.

              Cookies

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Produkte für Sie zu verbessern sowie Ihnen zusammen mit Drittanbietern interessengerechte Werbung anzuzeigen.

Detailliertere Informationen zu den Cookies finden Sie auf unserer separaten Cookie-Seite. Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können.

              Soziale Medien

Um unseren Unternehmensauftritt optimal zu gestalten unterhalten wir Unternehmensseiten in verschiedenen sozialen Medien. Dort wollen wir unsere Interessenten über unsere Leistungen informieren und über diese Kanäle auch mit Ihnen kommunizieren.

Diese Kanäle werden zu folgenden Zwecken genutzt:

  • Bereitstellung von Informationen zu unserem Unternehmen und unseren Produkten
  • Statistische Auswertungen zur betriebswirtschaftlichen Analyse und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten, sowie zur Verbesserung von Geschäftsprozessen
  • Kommunikation mit Kunden und Interessenten.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse an einer Kommunikation mit unseren Interessenten und Kunden sowie der Analyse und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie der Verbesserung von Geschäftsprozessen (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO). Direkter Kundenkontakt findet zudem über unseren Social Media Support statt, wobei die Verarbeitung auf Grundlage unserer Vertragsbeziehung oder dem vorvertraglichen Maßnahmen bei Interessenten beruht (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Weitere Informationen zu den Social Media Plattformen:

Facebook und Instagram: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

Für die Verarbeitung von Insights-Daten auf der Facebook-Fanpage sind wir gemeinsam mit Facebook verantwortlich. Die entsprechende Vereinbarung gemäß Art. 26 DSGVO finden Sie hier:
https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum. Weitere Informationen zu Seiten-Insights finden sie unter
https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Die allgemeine Nutzung von Facebook, erfolgt in Ihrer eigenen Verantwortung. Die Datenschutzhinweise von Facebook finden Sie direkt auf unserer Facebook Fanpage.

Sie können ihre Wünsche zu personalisierter Werbung durch Facebook jederzeit in ihren Einstellungen auf Facebook bearbeiten und widersprechen.

Twitter: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. 

Informationen zu den durch Twitter erhobenen Daten, Zwecken und allen weiteren Datenschutzinformationen erhalten Sie in der Twitter Datenschutzerklärung (https://twitter.com/de/privacy).

Eine Opt-Out Möglichkeit finden Sie unter: https://twitter.com/personalization

YouTube: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. 

Weitere Informationen zum Datenschutz und den bei der Einbindung erhobenen personenbezogenen Daten bei Google/YouTube finden Sie in folgender Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/

Ein Opt-Out ist auch möglich: https://adssettings.google.com/authenticated

LinkedIn: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. 
Wir unterhalten zudem ein Unternehmensprofil auf der Netzwerkplattform LinkedIn. 

Sind Sie dort Mitglied, kann LinkedIn den Aufruf der Inhalte und Funktionen auf unserem Profil Ihrem dortigen Nutzerprofil zuordnen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzinformationen der LinkedIn Ireland unter: 
https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_footer-privacy-policy

Xing: New Work SEDammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland.

Wir unterhalten zudem ein Unternehmensprofil auf der Netzwerkplattform auf Xing.

Sind Sie dort Mitglied, kann Xing den Aufruf der Inhalte und Funktionen auf unserem Profil Ihrem dortigen Nutzerprofil zuordnen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzinformationen der New Work SE unter:
https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

Sofern seitens IONOS SE eine Datenübermittlung in Drittstaaten erfolgt, werden - nach den Anforderungen des V. Kapitels der DSGVO - mit etwaigen Auftragsverarbeitern oder Verantwortlichen geeignete Garantien zum Datentransfer vereinbart oder auf Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission zurückgegriffen.

Social Media Verknüpfungen

Die Verknüpfungen zu Social Media Plattformen sind so eingebunden, dass nicht direkt Daten an den Social Media Betreiber übertragen werden. Die Einbindung auf unseren Webseiten erfolgt über direkte Verlinkungen. Eine Datenübertragung findet erst statt sofern sie den Link angeklickt haben.

Videoinhalte

Youtube und Vimeo

Wir binden auf unserer Webseite Videos ein. Die Inhalte dieser Videos werden direkt auf den Plattformen gespeichert und auf unserer Seite eingebunden. Sofern Sie ein solches Video aufrufen, werden die IP-Adresse, technische Informationen wie Browser, Betriebssystem und grundlegende Geräteinformationen sowie die Internetseite, die Sie besucht haben mitgeteilt. Zudem haben wir die Youtube-Videos datenschutzfreundlich im „Erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet.

Personenbezogene Daten werden erst übertragen, wenn Sie ein Video aufrufen. Erst dann wird eine Server-Verbindung zu Youtube und Vimeo aufgebaut und ein entsprechender Cookie gesetzt, welcher dazu dient, Ihre Einstellungen zu speichern. Mit Aufruf der Videos verlassen Sie unseren Bereich und betreten die externen Plattformen von Youtube und Vimeo, welche sich unserem Einflussbereich entziehen.

Bevor Sie ein Video aufrufen, werden Sie erneut darüber informiert. Sollten Sie einen Account beim Anbieter des Videodienstes besitzen, kann dieser Sie ggf. identifizieren. Dies können Sie vermeiden, indem Sie sich vor dem Abspielen eines Videos aus Ihrem Account ausloggen.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Aktivierung dieser Videos ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, was mit Ihrer Einwilligung in eine Cookie-Nutzung zusammenhängt (Cookie-Seite).

Anbieter der Plattform YouTube
Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google/YouTube finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/. Ein generelles Werbe-Opt-Out ist hier möglich:
https://adssettings.google.com/authenticated

Anbieter der Plattform Vimeo
Vimeo, LLC, 555 West 18th Street, New York, NY 10011, USA. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Vimeo finden Sie hier: https://livestream.com/legal/cookie-preferences.

ReCAPTCHA

Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verwenden den Dienst reCAPTCHA von Google. Bei reCaptcha wird ein JavaScript-Element in den Quelltext eingebunden, wodurch die Software im Hintergrund geladen wird und Ihr Benutzerverhalten analysiert wird. Die Daten werden bereits verwendet und analysiert, bevor Sie das Häckchen „Ich bin keine Roboter“ angeklickt haben. Google berechnet anhand der Daten einen Score, welcher zum einen dazu dient nachvollziehen zu können, ob es sich bei dem Besucher um einen Menschen handelt oder ob die Eingaben missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung (z.B. Bots) erfolgen. Zum anderen dient es auch dazu betrügerischen Massenbestellungen vorzubeugen, welche zu Risiken in der Infrastruktur des Unternehmens führen können. ReCAPTCHA bietet auch Schutz für unsere Kunden davor, potentielles Opfer von Cyber Crime zu werden.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist daher unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Art der Daten

  • Vorherige Webseiten (Referrer URL)
  • IP-Adresse
  • Betriebssystem
  • Cookies
  • Scrolling und Mausklicks auf der Seite
  • Datum und Spracheinstellungen
  • Bildschirmauflösung

Die an Google übermittelte IP-Adresse wird gekürzt und nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Anbieter des ReCAPTCHA-Dienstes

Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier: 
https://www.google.com/policies/privacy/.

Um Daten direkt bei Google löschen zu lassen, wenden Sie sich an den Google-Support auf 
https://support.google.com/?hl=de&tid=331578294933.

Wenn Sie möchten, dass über Sie und über Ihr Verhalten so wenig Daten wie möglich an Google übermittelt werden, müssen Sie sich, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. die reCAPTCHA-Software verwenden, bei Google ausloggen und eventuelle Google-Cookies löschen.

Sofern seitens IONOS SE eine Datenübermittlung in Drittstaaten erfolgt, werden - nach den Anforderungen des V. Kapitels der DSGVO - mit etwaigen Auftragsverarbeitern oder Verantwortlichen geeignete Garantien zum Datentransfer vereinbart oder auf Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission zurückgegriffen.

HubSpot

Wir verwenden für unsere Online Marketing-Aktivitäten den Dienst von HubSpot. Es handelt sich hierbei um eine integrierte Software-Lösung, mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online Marketing abdecken. Die nachfolgenden Daten sowie die Inhalte unserer Website werden auf den Servern von HubSpot gespeichert. 

a) E-Mail-Marketing:

HubSpot wird unter anderem für unser E-Mail-Marketing eingesetzt. Unsere Websitebesucher können sich zu themenbezogenen Newslettern und Mailings sowie dem Download bestimmter Dokumente (z. B. Whitepaper) anmelden. Hierzu sind beispielsweise die Angaben des Namens und der E-Mail-Adresse erforderlich. Diese Daten werden von uns genutzt um mit den Besuchern unserer Website in Kontakt zu treten.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die erteilte Einwilligung zum Empfang von Newsletter, Mailings oder Downloads können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail oder durch eine Nachricht an datenschutz@ionos.de  widerrufen. Durch Ihren Widerruf werden Ihre Kontaktdaten unverzüglich gelöscht.


b) Reporting und Kontaktmanagement

Neben dem E-Mail-Marketing verwenden wir HubSpot für Reporting- (z. B. Traffic-Quellen, Zugriffe) und Kontaktmanagementzwecke (Nutzersegmentierung und CRM). Hierbei werden Cookies verwendet, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website durch uns ermöglichen. Diese Informationen werden in unserem Auftrag durch HubSpot ausgewertet, um Reports über den Besuch unserer Seiten zu generieren. Dadurch können wir feststellen, welche Leistungen aus unserem Unternehmen für Sie interessant sind. Damit sind wir in der Lage unsere Produkte stets zu verbessern und unsere Angebote kundengerechter zu gestalten.

Sollten Sie sich für unseren Anmelde-Service (siehe „E-Mail-Marketing“) angemeldet haben, können wir mit HubSpot die Besuche eines Nutzers auf unserer Website auch mit den persönlichen Angaben (Name, E-Mail-Adresse) verknüpfen, damit Sie individuell und zielgerichtet über bevorzugte Themengebiete informiert werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO über das Cookie-Banner. Mehr Informationen zu den Cookies finden Sie unter: https://www.ionos.de/cookies

Falls eine Erfassung durch HubSpot generell nicht gewünscht ist, kann die Speicherung von Cookies jederzeit durch entsprechende Browsereinstellungen verhindert werden. Ihre Einstellungen zu Cookies können Sie unter https://ionos.de/cookies vornehmen.

c) Hinweise zu HubSpot/Datenübermittlung in Drittstaaten

HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA (25 First Street, Cambridge, MA 02141 USA) mit einer Niederlassung in Irland (2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland) und Deutschland (Koppenstraße 93, 10234 Berlin). Im Rahmen der Verarbeitung via HubSpot können Daten in die USA übermittelt werden. Neben dem Auftragsverarbeitungsvertrag wurden Standardvertragsklauseln sowie sonstige geeignete Garantien vereinbart, die die Sicherheit einer Datenübermittlung gewährleisten.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz von HubSpot finden Sie in den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien unter
https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy oder
https://legal.hubspot.com/de/legal-stuff
 

Bestellung und Auftragsabwicklung

Vertragsdaten

Bei der Bestellung eines unserer Produkte, bitten wir Sie um die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten, die wir für das Zustandekommen des Vertrags benötigen. Diese Vertragsdaten werden bei uns für die Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert, da wir diese für die Vertragserfüllung benötigen. Wenn Sie ihren Vertrag kündigen, speichern wir Ihre Vertragsdaten länger, wenn Einwendungen und Forderungen bestehen, deren Klärung noch aussteht. Zudem speichern wir Ihre Daten auch länger, wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. In diesem Fall wird die Verarbeitung der Daten auf die Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eingeschränkt und die Daten zu keinen darüber hinausgehenden Zwecken mehr verarbeitet.

Änderungen an diesen Daten können Sie jederzeit selbst über unser Control-Center vornehmen. Informationen zur Erstellung Ihrer persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie nach Prüfung Ihres Auftrags in der Regel per E-Mail und in Ausnahmefällen per Postzustellung.

Art der Daten

  • Anrede
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Firmenname (bei Gewerbe)
  • Anschrift
  • Produkt-Verträge und Nutzung
  • Vertragsdaten
  • Bezahldaten
  • Steuernummer

Rechtsgrundlage

Ihre Daten benötigen wir zur Vertragsanbahnung und Durchführung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Speicherdauer

Für Vertragsdaten wird die Verarbeitung nach Vertragsbeendigung eingeschränkt, nach Ablauf der 10 jährigen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gemäß § 257 HGB und § 147 AO werden sie gelöscht.

Chat

Wenn Sie die Chatfunktion auf unseren Webseiten nutzen, werden von unserem Chatanbieter unterschiedliche Cookies platziert. Diese sind technisch notwendig, für die Durchführung des Chats. Teilweise dienen diese Cookie auch Analysezwecken. Mehr zu diesen Cookies erfahren Sie auf unserer Cookie-Seite.

Darüber hinaus speichern wir den Gesprächsverlauf für 90 Tage zu Qualitätszwecken. Durch die Auswertung der gespeicherten Chatverläufe, haben wir die Möglichkeit unseren Kundensupport stetig zu verbessern und stützen diese Verarbeitung daher auf unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zu Beginn des Chats werden die Kunden auf diese Speicherung hingewiesen und haben dort die Möglichkeit der Speicherung zu widersprechen. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt widersprechen wollen, so können Sie Ihren Widerspruch jederzeit gerne via datenschutz@ionos.de an uns richten.

Darüber hinaus wird der Chatverlauf gespeichert, sofern dieser in ein Verkaufsgespräch übergeht und zu einem Vertragsabschluss führt. In diesem Fall wird ausschließlich der Verkaufsteil des Gesprächs für die Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert. Der Qualitätsteil wird weiterhin nach 90 Tagen gelöscht. Wir benötigen diese Daten, um den Vertragsschluss zu dokumentieren.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage ist daher die Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Speicherdauer
Verkaufsteil des Gesprächs:  Für Vertragsdaten wird die Verarbeitung nach Vertragsbeendigung eingeschränkt, nach Ablauf der 10 jährigen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gemäß § 257 HGB und § 147 AO werden sie gelöscht.
Qualitätsteil des Gesprächs: 90 Tage

Beteiligte Unterauftragnehmer
Genesys Telecommunications Laboratories B.V., DD Naarden, Holland

 

Voice Files

Bei der telefonischen Bestellungen nehmen wir im Rahmen des Vertragsabschlusses oder zum Beleg eines Opt-Ins ein kurzes Voice-File auf, in dem alle wesentlichen Eigenschaften Ihrer Bestellung oder Einwilligung zusammengefasst werden. Wenn Sie zusätzlich hierein einwilligen, zeichnen wir auch den kompletten Gesprächsverlauf auf, um unsere Servicequalität zu optimieren. 

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zum Nachweis des Vertragsschlusses und der Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da wir diese Daten im Rahmen der Vertragsanbahnung, sowie zur späteren Durchführung des Vertrags benötigen.

Die Speicherung des gesamten Gesprächsverlaufs zu Qualitätszwecken erfolgt ausschließlich nach Ihrer Zustimmung. Rechtsgrundlage hierfür ist also eine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Speicherdauer:

Eine Löschung der Voice-Files zum Vertragsabschluss oder zur Kündigung erfolgt spätestens nach 2 Jahren. Voice-Files, die wir ausschließlich zu Qualitätszwecken mit Ihrer Einwilligung speichern, werden auf Ihren Wunsch oder spätestens nach 90 Tagen gelöscht. Sofern Sie während eines Calls in eine werbliche Kontaktaufnahme einwilligen, wird dieser Teil des Voice Files 10 Jahre gespeichert.

Betrugsprävention

Zwecke und Rechtsgrundlage

Wenn Sie bei uns eine Onlinebestellung durchführen, prüfen wir, ob bei dieser Bestellung bzw. diesem Bestellversuch Indizien für eine missbräuchliche Nutzung unseres Webservice oder für Betrugsversuche mittels des Ihrerseits eingesetzten Endgeräts bestehen.

Zudem werden Ihre Gerätedaten mit Daten zu Geräten abgeglichen, von denen aus in der Vergangenheit betrügerische Handlungen vorgenommen wurden oder ein entsprechender Verdacht bestand. Es besteht diesbezüglich außerdem die Möglichkeit, dass Mitarbeiter von IONOS oder eines Dienstleisters die Ergebnisse in Einzelfällen manuell überprüfen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des „Device Fingerprintings“ ist das berechtigte Interesse nach Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO, da seitens IONOS ein berechtigtes Interesse besteht, sich vor Betrug und/oder Missbrauch zu schützen.

Die im Rahmen der Betrugsprävention verarbeiteten Nutzungsdaten sind z.B. IP-Adressen, Informationen zu Webseiten-Aufrufen sowie Angaben über den zeitlichen Umfang der besuchten Webseiten. Die im Rahmen des „Device Fingerprintings“ verwendeten Geräte- und Browserdaten sind z.B. Sprach- und Ländereinstellungen, Browser, Bildschirminformationen, Plug-Ins, Softwareversionen. Es werden auch Transaktionsdaten, wie der Kaufgegenstand, Warenkorb, Namen, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Lieferanschrift, Zahlungsart und Bankdaten, verarbeitet. Diese Daten werden ausschließlich aus Gründen der Missbrauchs- und Betrugsprävention verarbeitet.

Auf Basis der vorstehend genannten Gerätedaten wird zunächst eine Geräte-ID gebildet, über welche Endgeräte bei erneuten Webseitenbesuchen wiedererkannt werden können. Damit wir diese erkennen können, wird ein Cookie gesetzt. Der Cookie enthält eine Cookie-ID, jedoch keine personenbezogenen Nutzungs- oder Transaktionsdaten. Dadurch kann das Gerät identifiziert werden, ohne die dahinterstehende Person namentlich zu kennen oder mit der Geräte-ID zu verknüpfen.

Für den Fall, dass der oben beschriebene Abgleich erfolgreich ist, also über das jeweilige Gerät bereits in der Vergangenheit ein Betrug bzw. ein entsprechender Betrugsversuch erfolgte, wird im konkreten Einzelfall ein Vertragsschluss verweigert.

Um Betrugspräventionsprozesse optimal zu gestalten, werden Ihre Daten, im Falle einer Ihrerseits erteilten Einwilligung, an ThreatMetrix (Informationen sowie Kontaktdaten zum eingesetzten Dienstleister/Subdienstleister finden Sie unten übermittelt. Dort werden personenbezogene Daten in pseudomymisierter Form in einem Pool gespeichert, in dem auch pseudomymisierte Daten anderer Kunden von ThreatMetrix gespeichert sind. Dies dient insbesondere dazu endgerätbezogene, grenzüberschreitende Angriffswellen oder Massenangriffe, mit etwaigen Missbrauchs- oder Betrugshintergründen, frühzeitig vorzubeugen. Ihre Daten werden dort lediglich geprüft, um festzustellen, ob ein Betrugs- oder Missbrauchsverdacht bestehen könnte. ThreatMetrix kann anderen Unternehmen aus Gründen der Betrugsprävention ebenfalls verdächtige Geräte-IDs zur Verfügung stellen, so bspw. auch Unternehmen, die in einem Drittland ohne angemessenes Datenschutzniveau ansässig sind. Rechtsgrundlage für eine Datenweitergabe zur Betrugsprüfung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Jene Einwilligung wird allerdings nur abgefragt, soweit Sie Ihre Bestellung online durchführen wollen. Sollten Sie eine solche Einwilligung in die Datenverarbeitung zur Risikoprüfung, im Rahmen der Betrugsprävention, nicht erteilen wollen, so ist eine Onlinebestellung leider nicht möglich. Alternativ können Sie können jedoch Ihre Bestellung weiterhin telefonisch bei uns abwickeln.

Widerrufsmöglichkeit:

Sofern Sie uns eine datenschutzrechtliche Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit via datenschutz@ionos.de mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dieser Widerruf wird auch an ThreatMetrix übermittelt, sodass Sie auch dort jederzeit Ihre Daten löschen lassen können.

An folgende Dienstleister werden Ihre Daten zur Betrugsprävention übermittelt:

Zur Durchführung der vorstehend beschriebenen Maßnahmen haben wir CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München als Dienstleister beauftragt, welche für Teile der Datenverarbeitung, insbesondere das Erstellen der Geräte-ID, die ThreatMetrix B.V, The Base 3/F, Tower C, Evert van de Beekstraat 1, 1118 CL Schiphol, Niederlande unterbeauftragt hat. Die Datenverarbeitung (inkl. Datenspeicherung) durch CRIF Bürgel GmbH sowie ThreatMetrix findet in Rechenzentren in Deutschland und Europa statt. CRIF Bürgel handelt ausschließlich als Auftragsverarbeiter und nach den Weisungen der IONOS.

Hinsichtlich der Speicherung von pseudonymisierten Daten in einem übergreifenden Daten-Pool wird ThreatMetrix als eigenverantwortliche Stelle tätig. Die Daten, welche ThreatMetrix erhält sind mit einem individuellen Schlüssel von IONOS verschlüsselt, sodass ThreatMetrix keinen Zugang zu übermittelten Klardaten hat. Alle Datenübermittlungen zwischen IONOS, CRIF Bürgel GmbH und ThreatMetrix werden, nach dem Stand der Technik, SSL-verschlüsselt.

Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Die im Rahmen der Betrugsprävention erhobenen Daten werden aus Gründen der Nachvollziehbarkeit, Prozessoptimierung und Beantwortung von Kundenanfragen maximal sechs Monate aufbewahrt und im Anschluss gelöscht.

 

Während der Vertragsbeziehung

Vertragsinformationen und Rechnungen

Zur Vertragsdurchführung benötigen wir ihre personenbezogenen Daten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
Diese benötigen wir insbesondere zur Ermöglichung der notwendigen Kommunikation für einen geregelten Ablauf, Informationsvermittlung durch Prozesskommunikation sowie die Abrechnung der Dienstleistungen. Zudem werden diese Daten auch zur Steuerung des Unternehmens und der Weiterentwicklung der Produkte genutzt. Wir haben ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), die von uns erhobenen Daten zu analysieren, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Wir schützen Ihre Privatsphäre durch eine Reihe von technischen und organisatorischen Maßnahmen, die in diesem Zusammenhang angemessen sind und respektieren Ihre Entscheidungen über die Art und Weise, wie wir Ihre Daten verwenden.

Gespeicherte und genutzt Daten

  • Anrede
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Firmenname (bei Gewerbe)
  • Anschrift
  • Produkt-Verträge und Nutzung
  • Vertragsdaten
  • Bezahldaten
  • Steuernummer
  • Im Falle einer Bevollmächtigung, die Stammdaten des Bevollmächtigten

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Speicherdauer

Wir verarbeiten ihre Daten bis zur Beendigung Ihres Vertrages. Darüber hinaus speichern wir Ihre Vertragsdaten, wenn Einwendungen und Forderungen bestehen, deren Klärung noch aussteht. Zudem speichern wir Ihre Daten auch länger, wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. In diesem Fall wird die Verarbeitung der Daten auf die Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen eingeschränkt und die Daten zu keinen darüber hinausgehenden Zwecken mehr verarbeitet. Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt max. 10 Jahre nach Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres.

Kundenkommunikation

Newsletter und Produktwerbung

Damit Sie alle Produktvorteile gut ausschöpfen können, schicken wir Ihnen sinnvolle und ergänzende Produktlösungen per E-Mail zu. Darüber hinaus informieren wir Sie hin und wieder telefonisch und per E-Mail über interessante Neuheiten. Die hierzu gesetzlich erforderliche Einwilligung zur jeweiligen Kontaktaufnahme können Sie uns bei der Online-Bestellung oder im Control-Center erteilen (Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO) erteilen. Möchten Sie solche Informationen nicht mehr erhalten, können Sie Ihre Zustimmung jederzeit im Control-Center oder via datenschutz@ionos.de widerrufen.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Speicherdauer:

Die Einwilligung wird spätestens mit Beendigung Ihres Vertrages gelöscht.

Werbung mit eigenen ähnlichen Waren und Dienstleistungen

Zudem bieten wir Ihnen per Email regelmäßig Angebote über ähnliche eigene Waren und Dienstleistungen an (§ 7 Abs. 3 UWG). Wenn Sie dieser Verarbeitung widersprechen, entstehen für Sie keine Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Kommunikation im Rahmen Ihrer Kundenanliegen

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist für uns wichtig, weshalb Sie sich jederzeit an unseren Kunden-Support wenden können. Für die Klärung Ihrer Anliegen benötigen wir Ihre Daten.
Hierfür verarbeiten wir folgende Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Kontaktdaten
  • Daten zur Identifizierung und Authentifizierung
  • Vertragsdaten
  • Inhalte Ihrer Anfragen
  • Bezahldaten

Die Kommunikationen mit Ihnen speichern wir bis zum Ende der Vertragslaufzeit und darüber hinaus nur so lange, bis offene Anfragen an uns final abgeschlossen werden konnten oder soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten dies vorsehen. 

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Erfüllung unseres Vertrags mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Kundeninformationen

Wir senden Ihnen Informationen zur Funktion und Nutzung Ihrer Produkte oder hinzugekommenen Vertragsbestandteilen. Insbesondere informieren wir Sie hierbei zur Tipps und Tricks und den Funktionen Ihrer Produkte.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Nutzungsdaten im Rahmen unseres Vertragsverhältnisses

Nutzungsdaten innerhalb unserer Services und Produkte

Nutzungsdaten umfassen nach § 15 TMG Informationen über Art, Umfang und Zeitpunkt der Nutzung unserer Webseiten. Diese Daten identifizieren Sie oder ihr Gerät direkt und sind zum Teil in ihrem Gerät gespeichert, z. B. als Logfiles.

Einige Nutzungsdaten werden während der Nutzung unserer Services und Produkte erfasst. Mit diesen Daten ist es uns möglich, auftretende Fehler schnell zu erkennen und zu beheben und unsere Services stetig für Sie weiterzuentwickeln.

Speicherdauer

Ihre Daten werden nach spätestens 24 Monaten gelöscht.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Vertragserfüllung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO hinsichtlich der Nutzung zur Fehlerbehebung.

Crawling
IONOS Crawler ist der Web-Crawler von IONOS. Seine Aufgabe ist es, das Internet kontinuierlich zu durchforsten, damit wir unsere erstklassigen Hosting-Dienste verbessern und erweitern können. Weitere spezifische Datenschutzhinweise finden Sie hier

Art der Daten

  • HTML-Code
  • Seitentext
  • Daraus abgeleitete Informationen

Speicherdauer

Veraltete gecrawlte Daten werden im Rahmen eines kontinuierlichen Re-Crawlings nach spätestens 60 Tagen gelöscht.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse ist es, Erkenntnisse über die Nutzung von öffentlich zugänglichen Domains zu gewinnen, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern, personalisierte Werbung anzubieten und den Markt für Webhosting und Domains zu beobachten.

4. Weitergabe von Daten an Dritte

Die IONOS SE ist ein Unternehmen der United Internet AG
Wir gehören neben weiteren Tochter- und Schwestergesellschaften zum Konzern der United Internet AG, Montabaur. Zur Vermeidung von Dubletten bei Adressdaten und zur Einhaltung eventueller Negativdaten, wie zum Beispiel die von E-Mail-Blacklisten, hat es sich bewährt, Kundendaten an Gesellschaften der United Internet AG in einzelnen Fällen zweckgebunden und unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen zur Verfügung zu stellen.

Rechtsgrundlage für die Datenübertragung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

In Fällen in denen eine Konzerngesellschaft als Auftragsverarbeiter handelt oder ein Joint Controllership besteht, werden die entsprechenden vertraglichen Regelungen getroffen.

Strafverfolgung
In einigen wenigen Fällen verpflichtet uns der Gesetzgeber für Zwecke der Strafverfolgung zur Auskunft an Strafverfolgungsbehörden und Gerichte.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Service- und Vertriebspartner
Über verschiedene Vertriebskanäle wie beispielsweise Kunde-wirbt-Kunde werden unsere Produkte ebenfalls vermarktet. Für eine Zusammenarbeit mit einem Vermittler ist es für einen ausgezeichneten Kunden-Service teilweise erforderlich, einige Daten an Vermittler weiterzuleiten. Das ist zum Beispiel für die Übermittlung des Provisionsstatus, Zuordnung von Provisionen und den Abgleich des Bestelleingangs notwendig.
Ihre Daten benötigen wir zur Vertragsanbahnung und Durchführung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Aklamio Programm Kunden werben Kunden

Im Rahmen des Empfehlen-und Verdienen-Programms „Kunden werben Kunden“ arbeiten wir in Kooperation mit der Aklamio GmbH (aklamio GmbH, Hauptstraße 27-29, Haus 9 (Neubau) Aufgang N 10827 Berlin) zusammen. Hierfür haben wir das Angebot der Aklamio GmbH auf unsere Website über eine direkte Verlinkung integriert. Sofern Sie den Link „Kunden werben Kunden @powered by Aklamio“ anklicken, werden Sie auf die Website von Aklamio weitergeleitet. Bei der Weiterleitung können Nutzungsdaten, wie z. B. IP-Adresse, Referrer URL an Aklamio übermittelt werden. Diese Daten fallen automatisch an, sofern Sie eine Website besuchen.

Rechtsgrundlage der Datenübermittlung ist hierbei das berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sofern Sie sich für die Teilnahme an einem Prämienprogramm der Aklamio GmbH entscheiden, werden weitere Daten seitens Aklamio GmbH verarbeitet. Für diese Datenverarbeitung ist Aklamio verantwortlich. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.aklamio.com/de/community/datenschutz

Geworbene Kunden:
Wenn Sie als Empfänger über den Aklamio Empfehlungslink über unsere Website einen Kauf tätigen, wird eine Order-ID an Aklamio übermittelt, damit Aklamio den Kauf zu einer Prämienberechtigung beim Empfänger zusammenführen kann. Die Order-ID ist für Aklamio ein pseudonymes Datum und erlaubt keinen Rückschluss auf Sie als Person.

Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse an der Durchführung des Prämienprogramms nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen zur sonstigen Datenverarbeitung seitens Aklamio finden Sie unter: https://www.aklamio.com/de/community/datenschutz .

Meldungen bei Forderungsausfällen oder Missbrauch
Bei Forderungsausfällen oder Unstimmigkeiten zwischen den Vertragspartnern sind wir immer bemüht, eine einvernehmliche Einigung herbeizuführen. Scheitert dies, wägen wir sorgsam ab, wann und an wen Zahlungsausfälle oder eine missbräuchliche Inanspruchnahme gemeldet werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist  Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie bzgl. der Übermittlung zwecks Provisionsabrechnung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse ist die korrekte Abrechnung von Provisionen). 

Produktpartner

Bei einigen unserer Produkte kooperieren wir mit Partnerunternehmen und werden zum Teil auch als Vermittler tätig. Hierbei ist es teilweise erforderlich, personenbezogene Daten an die Produktpartner weiterzuleiten. Das ist zum Beispiel bei der einer Domain-Registrierung oder bei der Ausstellung eines SSL-Zertifikats der Fall. Mit unseren Produktpartnern werden die datenschutzrechtlich notwendigen Verträge geschlossen. Wir kooperieren nur mit Partnern, welche unsere Datenschutzstandards einhalten. Sofern eine Übertragung der Daten in Drittländer erfolgt, werden die gesetzlichen Anforderungen, welche an Drittstaatentransfers gestellt werden, sichergestellt.
Rechtsgrundlage ist die Erfüllung des Vertrags nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Agentur-Partnerportal

Mit dem Agentur-Partnerportal können Agentur-Partner(z.B. Freelancer, Agenture, Systemhäuser, usw.) einfach und übersichtlich IONOS Produkte für von Ihnen betreute Endkunden verwalten und direkt auf diese zugreifen, um Dienstleistungen auszuführen, etwa die Administration eines Servers oder die Gestaltung einer MyWebsite. Zusätzlich können Agentur-Partner die eigenen Kontaktinformationen in einem frei zugänglichen Online-Verzeichnis veröffentlichen, um von potentiellen Endkunden gefunden und kontaktiert zu werden. IONOS und die Agentur-Partner sind unabhängige Vertragspartner. Die Rechtsbeziehung zwischen Agentur-Partner und Endkunde ist vollkommen unabhängig von IONOS. IONOS erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eines Nutzers ohne weitergehende Einwilligung, soweit sie für die Vertragsbegründung und –abwicklung erforderlich sind.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

5. Cookies und ihr Einsatz – meine Wahlmöglichkeit

Wie fast alle Webseiten und Apps verwenden auch unsere Anwendungen kleine Textdateien, sogenannte Cookies, die auf der Festplatte Ihres Computers oder im App-Cache Ihres mobilen Geräts abgelegt werden. Diese Cookies ermöglichen uns keine persönliche Identifikation Ihrer Person, sind aber für einen benutzerfreundlichen Betrieb unserer Website unabdingbar.

Arten von Cookies, die auf der IONOS Website verwendet werden:
Cookies sind klassifiziert nach Herkunft, Zweck oder Ablaufzeit. Die von IONOS verwendeten Cookies dienen unterschiedlichen Zwecken; ihre Gültigkeitsdauer ist variabel.

1. Herkunft

  • First-Party-Cookies: werden direkt von IONOS hinterlegt und verwaltet.
  • Third-Party-Cookies: hinterlegt und verwaltet von Partnern, um statistische Analysen der Navigation auf der Seite von IONOS durchzuführen. Diese Analysen werden selbstverständlich nur pseudonym durchgeführt.

2. Zweck

  • Technische Cookies: Hierdurch wird unter anderem eine reibungslose Nutzung der Navigation auf der Website gewährleistet. Zusätzlich wird auch der Zugriff auf Tools mit eingeschränktem Zugriff ermöglicht.
  • Cookies zu Analyse- und Werbezwecken: Sie ermöglichen, Statistiken der Besucher der Website zu realisieren – hierzu gehören beispielsweise die Anzahl der Besuche in verschiedenen Bereichen der Website, Häufigkeit der Besuche oder Verhaltensweisen und Gewohnheiten der Nutzer. Verbessert werden können so die Navigation, Dienstleistungen und Angebote der IONOS sowie die interessensbezogene Nutzung von Werbeflächen. Klicken Sie auf eine dieser Werbeflächen, können Cookies platziert werden. So haben wir die Möglichkeit, pseudonyme Nutzerprofile zu erstellen, um interessensbezogene Werbung bereitzustellen.

3. Gültigkeit

  • Session Cookies: Diese Cookies sammeln und speichern Daten für die Dauer, auf der der Nutzer sich auf der IONOS Website befindet.
  • Permanente Cookies: Diese Cookies sammeln und speichern Daten im Browser innerhalb eines variablen Zeitraums, je nach Zweck. Durch spezielle Browsereinstellungen können Sie alle oder einige Cookies auf Ihrem Gerät akzeptieren, blockieren oder deaktivieren.

Auch wenn Ihre Einstellungen im Browser dahingehend verändert wurden, dass bestimmte Cookies blockiert sind, können Sie weiterhin auf die Informationen der gesamte IONOS Website zugreifen. Allerdings könnte die Bedienung oder die Nutzung bestimmter Dienste, die von IONOS angeboten werden, eingeschränkt sein.

Sollten Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben, können Sie dieses Einverständnis jederzeit zurückziehen. Bestehende Cookies werden dann gelöscht.

IONOS behält sich das Recht vor, diese Cookie-Richtlinie zu ändern, sofern Änderungen an der Konfiguration und/oder der Verwendung von Cookies vorgenommen werden. Eine aktualisierte Version wird auf dieser Website veröffentlicht.

Ihre Einstellungen zu Cookies können Sie unter https://ionos.de/cookies vornehmen.

 

 

MyWebsite

MyWebsite Now (aktuelle Produktgeneration)

Website Editor & Webspace

Zweck der Verarbeitung
Die Bearbeitung und Veröffentlichung der Webseite, sowie das Hosting der Webseite.

Kategorien personenbezogener Daten
Inhaltsdaten, Nutzungsdaten

Rechtsgrundlage
Vertragsdurchführung, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Beteiligte Unterauftragnehmer
Equinix Rechenzentrum, Frankfurt, Deutschland

Shop

Zweck der Verarbeitung
Nahtlose Integration eines Online-Shops in den Website-Editor.

Kategorien personenbezogener Daten
Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Nutzungsdaten

Rechtsgrundlage
Vertragsdurchführung, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO

Beteiligte Unterauftragnehmer
Ecwid, Encinitas CA, USA
Amazon Web Services, Inc., Seattle WA, USA

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.